Sportbrief 2021

15. April 2021

Sportpolitische Sprecherin

Liebe Sportfreund*innen,

vielen Dank für eure Geduld und euren unermüdlichen Einsatz in dieser schwierigen Zeit. Der momentane Zustand verlangt uns allen gerade einiges ab. Leider leidet auch der Sport darunter.

Es gibt viele Hürden, die bewältigt werden müssen - besonders für die Sportvereine und die Athlet*innen. Das Vereinsleben kann nicht mehr stattfinden und das trifft vor allem auch Kinder- und Jugendliche. Wie schon zuvor, setze ich mich auch in diesen schwierigen Zeiten weiterhin stark für den Sport ein.

Sport in Bayern ist vielfältig und benötigt unterschiedliche Maßnahmen und Förderungen - von den Sportanlagen der besitzenden Vereine, Großsport- bzw. Mehrspartenvereine sowie die Übungsleiter bis hin zum Nachwuchs- und Leistungssport. Wir schauen deshalb genau hin und arbeiten nicht nach dem Gießkannenprinzip, damit niemand auf der Strecke bleibt. Wir sind mit verschiedenen Verbänden wie z.B. Eishockey oder auch den Schwimmvereinen im Gespräch und hören uns die jeweiligen Bedürfnisse an.

Zusammen mit meinem sportpolitischen Kollegen Harald Güller haben wir die letzten Wochen einige Anträge auf den Weg gebracht:

Übungsleiterinnen und Übungsleiter den Lehrkräften beim Impfen gleichstellen

Schulschwimmbäder auch im Sommer öffnen

Bedarfe der Großsportvereine angemessen berücksichtigen

Finanzieller Ausgleich für Athletinnen und Athleten

Verdopplung der Vereinspauschale

Zusätzlich habe ich auch immer wieder alle Sorgen und Nöte im Bayerischen Landessportbeirat eingebracht. Ich bleibe weiter dran!

Ich hoffe, dass sich die Situation für die Sportler*innen bald wieder entspannt und auch die Sportvereine etwas entlastet werden. Sport ist nicht das Problem, sondern Teil der Lösung.

Wenn es Fragen zu den Anträgen gibt oder sonstige Anliegen bestehen, dann meldet Euch jederzeit gerne bei mir!

Herzliche Grüße Diana Stachowitz