"Gießkannenprinzip bei Sportvereinen? Nein, danke!"

03. März 2021

Diana Stachowitz - Abgeordnete für den Münchner Norden
Diana Stachowitz fordert einen finanziellen Ausgleich für Sportvereine

Die Vereine mit Hallen, Sportflächen usw., haben immense Ausgaben - auch ohne Trainings- und Spielbetrieb. Die Verdoppelung der Vereinspauschale ist wichtig, aber sie reicht nicht aus, um die ausfallenden Einnahmen für Sanierungsrücklagen, Unterhalt und Betrieb abzudecken. Hier benötigen die Vereine einen finanziellen Ausgleich.

Wichtig ist, dass die Sportvereine differenziert betrachtet werden und ​Gelder nicht anhand des Gießkannenprinzips verteilt werden. Die Mehrspartenvereine benötigen über die verdoppelte Vereinspauschale hinaus eine zusätzliche Hilfe. ​Hier gilt es, zielgerichtet ​zu analysieren und zu handeln.

Sport und Bewegung sind während und nach einer so schweren Krise essenziell. Wir dürfen in Zukunft nicht die Situation haben, dass viele Vereine aufgrund finanzieller Schwierigkeiten nicht mehr existieren. Wir brauchen auch weiterhin ein Vereinsleben in unserer Gesellschaft. Sport darf nicht als Problem gesehen werden - Sport ist Teil der Lösung in der Corona-Pandemie.

supportyoursport: Die Vereine appellieren an Mitglieder und Bitten um Unterstützung. Gemeinsam haben die Vereine ein Video dazu erstellt:Video der Sportvereine

Hier finden Sie die Forderungen zur ​Verdoppelung der Vereinspauschale:Pressemitteilung