Volle Kraft voraus - Neues bewährtes Führungsteam im VdK Ortsverband Moosach

22. Oktober 2018

VdK Moosach -neuer Vorstand
Neuer Vorstand für den VdK Moosach

Auf seiner Sitzung Mitte Oktober hat der Ortsverband Moosach des VdK einen neuen Vorstand gewählt. Ab sofort vertritt Martin Angerstorfer den Verein als Vorsitzender, Stellvertreterin ist Sigrid Kabis. Beisitzer sind die Moosacher Landtagsabgeordnete Diana Stachowitz, Bernd Keil, Uwe Pociecha und Wolfgang Welte. „Wir freuen uns auf eine engagierte und herzliche Zusammenarbeit“, sagte die alte und neue Beisitzerin Diana Stachowitz. Immerhin kennt sich das Führungsteam schon lange. „Mit Martin Angerstorfer haben wir einen Vorsitzenden, der den Verband in den vergangenen Jahren intensiv und mit Herzblut begleitet hat, nicht nur als aktiver Fahnenträger bei den vielfältigsten Gelegenheiten. Auch sein Engagement in vielen Vereinen ist für uns ein großer Erfahrungsschatz. Zusammen mit Sigrid Kabis und uns Beisitzern sind wir ein eingespieltes Team.“

Starke Lobby für Menschen mit Handicap

Ob bei den stimmungsvollen Festen im Jahreskreis, bei Stadtteilspaziergängen oder persönlichen Beratungen: Der VdK in Moosach tut alles dafür, dass seine Mitglieder Leben und Gemeinschaft in ihrem Stadtteil genießen können. Dabei wird besonders darauf geachtet, dass Moosach immer barrierefreier wird. „Der VdK kämpft sehr erfolgreich dafür, dass Menschen mit Behinderung mittendrin sein können im Alltag: am Arbeitsplatz, auf der Straße, in Krankenhäusern, im Urlaub und beim Sport. Menschen mit Handicap brauchen diese Lobby, die ihre Interessen aktiv vertritt. Unser Ziel ist eine barrierefreie Gesellschaft. Bis wir soweit sind, haben wir noch viel zu tun. Gemeinsam packen wir es an, in Moosach, in München und in Bayern“, so Diana Stachowitz

Dank an den scheidenden Vorsitzenden

Sehr herzlich dankt Diana Stachowitz dem scheidenden Vorstandsvorsitzenden Erhard Wnendt. „Er hat in den 22 Jahren seiner Vorstandschaft so viel für den Verein getan und sich unermüdlich für den VdK und seine Mitglieder engagiert. Das weiß der VdK besonders zu schätzen.“

Teilen