Sozial, Hartnäckig und Engagiert - Diana Stachowitz und die SPD im Münchner Norden gratulieren Max Weber zum 90. Geburtstag

25. Januar 2021

Diana Stachowitz mit Max Weber
Diana Stachowitz mit Max Weber

„Lieber Max, wir wünschen Dir alles Gute zu Deinem 90-jährigen Lebensjubiläum,“ gratuliert Diana Stachowitz, MdL, dem SPD-Landtagsabgeordneten a.D. Max Weber, der am 24. Januar seinen Geburtstag feiert. Stadträtin Julia Schönfeld-Knor und die Vorsitzende der SPD Feldmoching-Hasenbergl Gabriele Meissner schließen sich den Glückwünschen an.

Das Leben von Max Weber hört sich an wie eine Heldenreise. Schon in der Kindheit musste er die Hürden seiner Kinderlähmung meistern, dies hielt ihn jedoch nicht davon auf zunächst eine Schneiderlehre bei Loden Frey zu absolvieren. Weber schaute immer nach der nächsten Herausforderung: zunächst wurde er Betriebsrat, dann ließ er sich weiterbilden auf dem Gebiet des Arbeits- und Sozialrechts. 1974 wurde er Sozialrechtssekretär DGB und durfte später die Mitglieder vor Gericht vertreten. Mit seiner gewerkschaftlichen Tätigkeit wurde auch seine politische Laufbahn eingeläutet – nachdem er von 1974 bis 1984 Fraktionsvorsitzender der SPD im Bezirksausschuss Feldmoching-Hasenbergl war, nahm er 1982 seinen Sitz im Plenum des bayerischen Landtags ein, den er bis 1990 innehatte.

Weber war ein lauter Verfechter des Sozialen in der Sozialdemokratie und setzte sich insbesondere für die Rechte von Menschen mit Behinderungen ein. Auch in der AWO und als Ehrenvorsitzender des VdK Moosachs war er stets aktiv. Seine Bürgersprechstunde war immer voll und legendär. Im „Wahren Jakob“ in Moosach hatte er ein offenes Ohr für die Bürger*innen und ihre Probleme. Dieser direkte Austausch war für ihn bis ins hohe Alter essenzieller Teil seiner Arbeit. „Sein soziales Engagement war auch immer Maxime seines politischen Handelns. Dafür möchte ich ihm ganz herzlich danken und wünsche ihm und seiner Familie viel Glück und Freude,“ bedankt sich SPD-Politkerin Diana Stachowitz.

Teilen