Politik in „einfacher Sprache“

23. Mai 2017

Diana Stachowitz, MdL mit der Besuchergruppe
Diana Stachowitz begrüßte die SchlaU-Schule im Bayerischen Landtag

Eine Besuchergruppe voller neugieriger und motivierter junger Leuten: Diesmal waren neben Gutscheingewinnern, z.B. vom Weissblauen Bumerang und Schafkopfturnieren, die Schüler der SchlaU-Schule München zu Besuch bei der SPD-Landtagsabgeordneten Diana Stachowitz im Maximilianeum. In der SchlaU Schule werden unbegleitete minderjährige und junge Flüchtlinge unterrichtet – von der Alphabetisierung bis zum erfolgreichem Schulabschluss. Die jungen Leute werden dort unterstützt, ihr Menschenrecht auf Bildung und Schule wahrzunehmen und an der Gesellschaft teilzuhaben.

In der Diskussionsrunde mit Diana Stachowitz wurde deutlich, dass es wichtig ist, dass auch junge Flüchtlinge die Möglichkeit haben, die Parlamentsarbeit und politische Struktur in Deutschland kennenzulernen. Denn Demokratie ist kompliziert: Sei es der Ausbildungsplatz („3+2-Regelung“), Themen zum Aufenthalt oder Wohnungsbelange. „Zentral für die Schülerinnen und Schüler der SchlaU Schule ist der Erwerb der deutschen Sprache. Wir Politiker müssen lernen, Politik so zu gestalten, dass sie für alle verständlich ist, sagt Diana Stachowitz. „Broschüren und Unterlagen in ‚einfacher Sprache‘ wären dafür eine unterstützende Möglichkeit für die Jugendlichen. Die Materialien gibt es mittlerweile immer häufiger, sodass die Menschen Politik besser verstehen und sie über die Themen mitdiskutieren können – das ist mir wichtig.“

Nähere Informationen zur SchlaU Schule finden Sie unter folgendem Link: Website_SchlaU-Schule

Teilen