Gutscheine schaffen keine Schwimmkurse

29. September 2021

Diana Stachowitz, SPD-Landtagsabgeordnete für den Münchner Norden
Diana Stachowitz drängt auf mehr Wasserflächen für Vereine

"Seit Jahren beklagen die Schwimmvereine lange Wartelisten und zu wenig Wasserflächen für Schwimmkurse," so die sportpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Bayerischen Landtag, "und wie schon seit Monaten bekannt, hat sich die Situation durch die Schließungen in der Pandemie noch verstärkt. Doch statt die Kapazitäten der Schwimmflächen zu erhöhen, bekommen die Kinder Gutscheine für Schwimmkurse, die sie gar nicht einlösen können!"

Die DLRG meldete für das Jahr 2020 einen Rückgang von 70% bei nahezu allen Schwimmabzeichen in allen Kategorien. Die Zahl der Nichtschwimmer steigt stetig. Dabei mangelt es nicht an der Initiative der Eltern ihre Kinder bei Schwimmkursen anzumelden, vielmehr können die Vereine nicht genügend Wasserzeiten in Schwimmbädern buchen, um weitere Kurse stattfinden zu lassen. Gerade in ländlichen Gegenden fehlen Hallenbäder, sind veraltet oder werden geschlossen. "Dieser Prozess muss gestoppt werden. Die Förderbedingungen für Kommunen müssen zusätzlich vereinfacht werden und ein flächendeckender Plan zur Entwicklung von Hallenbädern entwickelt werden," fordert Diana Stachowitz.

Teilen