Freitagsmail

03. September 2021

Liebe Leserinnen und Leser der Freitagsmail,

der Sommer geht zur Neige, der Herbst blüht auf und ich bin zurück aus meiner Sommerpause. Ich hoffe, Ihr alle hatte ein paar schöne sonnige Tage in dieser verregneten Zeit.

Auf in ein starkes und faires Ausbildungsjahr

Am 1. September beginnt traditionell das neue Ausbildungsjahr. Die duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule ist ein deutsches Erfolgsmodell, dass qualifizierte Fachkräfte garantiert. Leider werden den Azubis viel zu viele Stolperfallen in den Weg gestellt. Die hohen Wohn- und Lebenskosten in den teuren bayerischen Großstädten gehören dazu: So fordere ich Wohnheimplätze und eine Mindestvergütung für Bayern, die über dem bundesweiten Azubi-Mindestlohn liegt und am bayerischen Lohnniveau angepasst ist.

Dies, um nur eines von vielen Beispielen zu nennen. Eine umfassende Stellungnahme zum Ausbildungsstart bekommt Ihr in der Pressemitteilung.

Stark, stärker, am stärksten!

In diesen Superlativen kämpfen die deutschen Paralympioniken um persönliche Bestleistungen und Medaillen. Sie zeigen uns, welche sportlichen Höchstleistungen nicht trotz, sondern mit einem Handicap möglich sind. Sie inspirieren und faszinieren. Der aktuelle Medaillenspiegel ist beeindruckend und ich gratuliere allen Athletinnen und Athleten zu ihren Erfolgen. Bei der Platzierung Deutschlands zeigt sich noch Luft nach oben. Insbesondere in den Nachwuchsleistungssport müssen wir noch gut investieren. Diese Aufgabe sehe ich auch in meiner Funktion als BVS-Präsidentin (Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Bayern).

Aber die Spiele gehen noch weiter: Ich werde die nächsten zwei Tage noch kräftig meine Daumen drücken für den Endspurt!

Mit Kraft in den Endspurt…

geht es auch im Bundestagswahlkampf. Am 26. September werden wir erfahren, ob unser Land von nun an von einem sozialdemokratischen Bundeskanzler geleitet wird. In dieser heißen Phase muss die SPD daran erinnern, was sie und Olaf Scholz im Kern ausmacht und schon immer ausgemacht hat:

Respekt. Der Respekt untereinander, der Respekt der Umwelt gegenüber, der Respekt im Kontakt mit anderen Kulturen. Nur auf dieser Grundlage kann eine faire und soziale Politik für Dich in Deutschland gestaltet werden.

Ich bin auf jeden Fall noch unterwegs und werbe dafür - ob im Kleingarten, an der U-Bahn oder im Alten Wirt. Ich würde mich freuen Euch bei "Das etwas andere Wahllokal" am 14. September ab 17 Uhr im Alten Wirt Moosach zu sehen.

Eine Pause bringt neuen Schwung – in diesem Sinne ich wünsche Euch allen einen guten Start in den Herbst mit viel Elan und Enthusiasmus!

Ein schönes Wochenende

Eure

Diana Stachowitz

Meldet Euch für meinen regelmäßigen Newsletter an: diana.stachowitz@bayernspd-landtag.de

Das Abonnement ist jederzeit kündbar.

Teilen