Diana Stachowitz begrüßt „Wohnraumoffensive“ der Deutschen Bahn

10. Juli 2019

Die Deutsche Bahn ist einer der größeren Immobilienbesitzer in Deutschland und will nun im Rahmen einer „Wohnraumoffensive“ eigene Grundstücke besser nutzen und damit seine Mitarbeitern verstärkt bei der Suche nach bezahlbarem Wohnraum unterstützen.

Diana Stachowitz_MdL

Diana Stachowitz, Landtagsabgeordnete für den Münchner Norden, unterstützt die Initiative der Deutschen Bahn: „Gerade in den Großstädten können viele Menschen die hohen Mieten nicht bezahlen, so wie die Angestellten bei der Deutschen Bahn. Ich finde es sehr gut, dass die Bahn das bestehende Potenzial in München und im Umland nutzen will.“

23 Standorte mit einem Wohnpotenzial für 650 Haushalte wurden laut des Konzerns bereits identifiziert.

„Ich erwarte aber auch, dass sich diese Offensive auch auf die bereits bestehenden Genossenschaftswohnungen der Eisenbahner auswirkt“, fordert Diana Stachowitz. „Die bestehenden 3.500 Wohnungen der Eisenbahner-Baugenossenschaften bieten schon bezahlbaren Wohnraum. Die Erbpacht läuft aber aus – hier könnten die Deutsche Bahn und der Bund auf schnellem Weg Wohnungen für die Bahnangestellten erhalten.“

Teilen